Teller aus Papier, Steine auf Porzellan, oder die Geschichte vom Sprung in der Schüssel: Ungewöhnliche Blicke  auf den Werkstoff Keramik und Porzellan und Perspektiven,  die um die Ecke denken lassen, bietet die Ausstellung mit den Ergebnissen der Workshop der drei Kunstvereine OKV, Kunstverein Weiden und Kunstkeller Annaberg.

Anlässlich der Städtepartnerschaftsfeierlichkeiten Weiden / AnnabergBuchholz zum 3. Oktober fand im Internationalen Keramik-Museum ein Workshop mit insgesamt 11 Künstlerinnen und Künstlern statt. Udo Binder, Irene Fritz, Christine Coscin, Wolfgang Herzer, Marthe Leithenmayr, Mahdi Al -Rubaiawi, Axel T Schmidt, Maria Weber sowie Jörg Seifert,  Lothar und Sabine Sachs vom Kunstkeller Annaberg zeigen ihre Figuren, Objekte, Fotografien, Filmarbeiten und Installationen nun noch bis zum 13. Januar.

Die Ausstellung, die großes Interesse bei den Besuchern fand, wird bis über die Weihnachtsferien hinaus verlängert. Am Montag, den 7. Januar findet dazu wieder der  Neujahrsempfang des Freundeskreises der Keramischen zusammen mit den Kunstvereinen  im Internationalen Keramik-Museum statt. 

Die Verlängerung bietet nun weitere Gelegenheit die spannende Schau kennenzulernen und dabei über den Tellerrand zu blicken!

 

Öffnungszeiten: Di-So 11-17 Uhr, auch am 2.Feiertag (26.12.) sowie an Heilige Drei Könige (06.01.) geöffnet! Am 24./25.12. und am 31.12./01.01. geschlossen.

Eintritt: 4,00€/3,00€ ermäßigt. Kinder/Schüler ab 7 Jahre: 2,00€

 

Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Info Einverstanden Nein, danke